Nabalon Sagasal - Layout

Portrait von snabul

Das Design des Romanschauplatzes vom ersten Band der "Abenteuerlichen Reisen des Ulf Knochenbrecht" als Dadaistisches Kunstwerk gestaltet sich wie folgt.

Die Vorgaben sind: 1. Eine Stadt auf einem rechteckigen Gebiet von 32 km x 8 km, ohne etwas drumherum, aber auf der Innenseite eines Zylinders. Die Karte wäre also der abgewickelte Mantel eines geraden Kreiszylinders. 2. Die Stadt ist gleichmäßig in 16 Bezirke aufgeteilt, die jeweils ihre eigene Literarische Stimmung, ggf. sogar Genres verkörpern sollen. Jedem Bezirk sind außerdem bestimmte Funktionen für die Stadt zugeordnet.

Die Dadaistische Methode: 1. Wir entwerfen den Stadtplan als Collage von Material. Die Stadt wird so zum Abbild unseres Stadtplanes, statt umgekehrt. Weil der Entwurf für einen Roman erstellt wird, ist diese Ironie möglich. 2. Wir verwenden zum Teil Material, das nicht für einen Stadtplan gedacht ist, völlig absurd.

Brainstorming: Schaltplan einer Platine, Abbildung einer Platine, Bauanleitung, Handabdruck, Fußabdruck, Laubabdruck, Farbkleckse, Kindergekritzel, Stadtpläne von New York, Tokio, Paris, Rom, Moskau, Peking, London, Sao Paolo. Städte wechseln sich ab mit absurdem.

Überdacht: Paris, Rom, London wird mit Berlin in einen Bezirk "Europäische Großstädte" verwurstet. Ein Bezirk mit Alzey und rheinhessischen Dörfern ersetzt dann den Bezirk London. Rom könnte durch Nudeln ersetzt werden. Dabei verzichten wir auf die Kartografierung des 9. Bezirkes und fertigen stattdessen nur eine Kartei von nudeligen Strassennamen an, die dann immer neu gemischt ein Zufallsbild ergeben.

Umsetzung: Der haptische Plan sollte etwas mehr als Schulterbreite haben, also 96 cm + Rand. Damit sei der Maßstab 1: 333.333. Für die Anfertigung wählen wir jedoch den Maßstab 1:10.000. Jeder Bezirk hat nämlich 2km x 8km Fläche und wäre im Anfertigungsmaßstab 20cm x 80cm. Möglicherweise werden wir bei der Arbeit den Maßstab wechseln müssen, zumal wir ja nicht mit authentischem Material eine Grundkarte erstellen, sondern eine absurde Collage als Stadtplan ausgeben.

Das Ergebnis wird dann hier präsentiert werden.