Der Goldfisch

Goldfisch im Glas

Der Goldfisch

 

Ein Glas steht auf dem Bücherbrett

Die Aussicht hier ist wirklich nett

Dort zwischen Brecht und irgendwas

Da lebt ein Fisch in seinem Glas

 

Blubb, blubb, blubb, blubb

 

Die Welt um ihn ist kugelrund

Das Plastikschiff ist etwas bunt

Die Alge grün, der Kies ist weiß

Der Goldfisch schwimmt im Kreis, im Kreis

 

Der Goldfisch schwimmt im Goldfischglas

Das Glas ist rund, das Wasser naß

Er schwimmt und schwimmt im Kreis herum

Es wird dem Fisch niemals zu dumm

 

Blubb, blubb, blubb, blubb

 

Der arme Fisch da schwimmt er nun

Mit großen Augen blickt er stumm

Das Licht geht aus, gleich schläft er ein

Was muß das für ein Leben sein

 

Der Goldfisch schwimmt im Goldfischglas

Das Glas ist rund, das Wasser naß

Er schwimmt und schwimmt im Kreis herum

Es wird dem Fisch niemals zu dumm

 

Blubb, blubb, blubb, blubb

 

Das Glas steht auf dem Bücherbrett

Die Aussicht dort ist wirklich nett

Er guckt nicht mal, schwimmt nur dumm rum

Als hätt ein Fisch sonst nichts zu tun

 

Der Goldfisch schwimmt im Goldfischglas

das Glas ist rund, das Wasser naß

Er schwimmt und schwimmt im Kreis herum

Es wird dem Fisch niemals zu dumm

 

(Solo Martin Becker (Gitarre))

 

Der Kies schön sauber, eine Alge

Er schwimmt durch sein Aquarium

Und Blubberblasen blubbern stumm

Das arme Tier, oh Gott, oh Gott!

 

Da kommt herein auf leiser Tatze

Das Mördervieh, die große Katze

Mit einem Satz hinauf auf's Brett

Zum Fisch im Glas, den sie gern hätt

 

Sie strauchelt kurz, kommt dann zum Sitzen,

leckt sich die Zähne, Krallen blitzen

Oh Gott man hat den Fisch vergessen

Die Katze dort, sie will ihn fressen

 

Noch sitzt sie still neben dem Brecht

Dem Fisch im Glas, gleich geht's ihm schlecht

Er ahnt es nicht, schwimmt rundherum

und ach die Katz setzt an zum Sprung!

 

(Text und Melodie Andreas Schnabel, 1995)