Geköchelverzeichnis

eine Raupe im Luisenpark Mannheim

Chronologisch-thematisches Verzeichniss sämmtlicher Tonwerke snabul’s. Nebst Angabe der kommerziellen, verloren gegangenen, angefangenen, übertragenen, zweifelhaften, sittenwidrigen,  und unterschobenen oder zu Unrecht als geistiges musikalisches Eigenthum bezeichneten Compositionen desselben.

Das Geköchelverzeichnis ist offensichtlich eine Parodie auf die allgemein bekannte Liste des Ludwig Alois Friedrich Ritter von Köchel, für Mozart.

snabul nummeriert seine Werke chronologisch seit 2012. Leider nummeriert er die "Outtakes" anders, sozusagen nach künstlerischen Kriterien. Die unveröffentlichten sind natürlich auch nicht von ihm nummeriert und so weiter.

TROTZDEM beginnen wir hier unser eigenes Geköchelverzeichnis.

HIER die Seite 1

Die Raupe haben wir in Mannheim im Luisenpark getroffen. Dort gibt es noch mehr davon, in verschiedenen Farben.